Master Maschinenbau und Energiesystemtechnik

Maschinenbau und Energiesystemtechnik

Fakultät:       Maschinenwesen
Standort:Zittau
Studienabschluss:Master of Engineering (M.Eng.)
Regelstudienzeit:4 Semester
ECTS-Punkte:120
Immatrikulation zum:Wintersemester (Start 2015)

 

Im Master-Studiengang "Maschinenbau und Energiesystemtechnik" werden die Studienrichtungen

angeboten.

 

Zulassungsvoraussetzungen

  • Nachgewiesene 180 ECTS aus einem Bachelor- oder Diplomstudium an der HS Zittau/Görlitz oder einer anderen Bildungseinrichtung.

Studienablauf

 

  • 1. Semester: Anpassungssemester (Beginn Wintersem.)
    In dem Semester werden die noch geforderten 30 ECTS erworben. Aus einer Vielzahl von Fächern kann individuell gewählt werden, um noch notwendiges Fachwissen zu erlangen. Dabei bringt Euch eine Pflichtstudienberatung auf den richtigen Kurs.
  • 2. – 4. Semester: Fachstudium, Studiensemester an der Hochschule
  • 4. Semester: Masterarbeit und deren Verteidigung zur Erlangung des akadem. Grades »Master of Engineering«
    Die Masterarbeit kann an der Hochschule oder in einem Industrieunternehmen geschrieben werden.

 

Initiates file downloadStudienablaufplan laut Initiates file downloadStudienordnung (gültig ab WS 2015)

Initiates file downloadPrüfungsplan laut Initiates file downloadPrüfungsordnung (gültig ab WS 2015)

 

Studieninhalte, -ziele und Einsatzbereiche

Studienschwerpunkt Konstruktionstechnik:

Die im vorangegangenen Bachelorstudiengang erworbenen Grundkenntnisse werden im Masterstudiengang mit dem Studienschwerpunkt "Konstruktionstechnik" erweitert und vertieft.
Dabei werden folgende fachwissenspezifische Inhalte anwenderbezogen vermittelt:

  • Konstruktionstechnik
  • Maschinenkonstruktion
  • Rechnergestützte Produktoptimierung
  • Fertigungstechnik
  • Finite-Elemente-Methode
  • Angewandte C-Technik
  • Leichtbau
  • Mechanismentechnik
  • Strukturdynamik
  • Mechatronik im Maschinenwesen
  • Wirtschaftsrecht, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Thermomanagement
  • Projektmanagement
  • Bauteilsicherheit/Schadensfalldiagnose
  • Projekt Maschinen- und Energietechnik

Die Absolventen des Masterstudienganges sind in der Lage, technische Gebilde des Maschinen- und Anlagenbaus auf der Basis wissenschaftlicher Methoden neu zu entwickeln und zu optimieren.
Die Absolventen dieses Studienschwerpunktes werden befähigt, die neuesten Methoden und Verfahren zum Entwickeln, Entwerfen und Berechnen von Bauteilen, Maschinen und Anlagen in der beruflichen Tätigkeit anzuwenden.

Einsatzbereiche

  • Unternehmen des Maschinen- und Fahrzeugbaus
  • verarbeitendes Gewerbe
  • Ingenieur- und Entwicklungsbüros
  • Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden
  • technische Überwachung/Forschungseinrichtungen
  • ingenieurtechnische Dienstleistungsunternehmen

Tätigkeitsfelder

  • Forschung und Entwicklung
  • Sachverständiger/Technischer Leiter/Leitender Ingenieur
  • Ingenieur in Projektierung und Entwicklung
  • Promotion zum Dr.-Ing.

 

Studienschwerpunkt Produktionstechnik:

Die im vorangegangenen Bachelorstudiengang erworbenen Grundkenntnisse werden im Masterstudiengang mit dem Studienschwerpunkt "Produktionstechnik" erweitert und vertieft.
Dabei werden folgende fachwissenspezifische Inhalte anwenderbezogen vermittelt:

  • Produktionstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Angewandte C-Technik
  • Fertigungssysteme
  • Industrierobotertechnik
  • Materialflusstechnik
  • Maschinenkonstruktion
  • Rechnergestützte Produktoptimierung
  • Finite-Elemente-Methode
  • Leichtbau
  • Wirtschaftsrecht, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Thermomanagement
  • Projektmanagement
  • Bauteilsicherheit/Schadensfalldiagnose
  • Projekt Maschinen- und Energietechnik
  • Produktionsplanung und -steuerung

Die Absolventen des Masterstudienganges sind in der Lage, technische Gebilde des Maschinen- und Anlagenbaus auf der Basis wissenschaftlicher Methoden neu zu entwickeln und zu optimieren.
Die Absolventen dieses Studienschwerpunktes werden befähigt, Produktionsprozesse und Logistiksysteme für die Herstellung von Bauteilen und Erzeugnissen unter Anwendung innovativer Methoden und Fertigungsverfahren zu gestalten und zu verbessern.

Einsatzbereiche

  • Unternehmen des Maschinen- und Fahrzeugbaus
  • verarbeitendes Gewerbe
  • Ingenieur- und Entwicklungsbüros
  • Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden
  • technische Überwachung/Forschungseinrichtungen
  • ingenieurtechnische Dienstleistungsunternehmen

Tätigkeitsfelder

  • Forschung und Entwicklung
  • Sachverständiger/Technischer Leiter/Leitender Ingenieur
  • Ingenieur in Projektierung und Entwicklung
  • Promotion zum Dr.-Ing.

 

Studienschwerpunkt Kunststofftechnologien:

Die im vorangegangenen Bachelorstudiengang erworbenen Grundkenntnisse werden im Masterstudiengang mit dem Studienschwerpunkt "Kunststofftechnologien" erweitert und vertieft.
Dabei werden folgende fachwissenspezifische Inhalte anwenderbezogen vermittelt:

  • Kunststofftechnologien
  • Kunststoffverarbeitung
  • Polymerchemie
  • Maschinenkonstruktion
  • Rechnergestützte Produktoptimierung
  • Fertigungstechnik
  • Finite-Elemente-Methode
  • Angewandte C-Technik
  • Leichtbau
  • Bauteilsicherheit/Schadensfalldiagnose
  • Wirtschaftsrecht, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Thermomanagement
  • Projektmanagement
  • Bionik

Die Absolventen des Masterstudienganges sind in der Lage, technische Gebilde des Maschinen- und Anlagenbaus auf der Basis wissenschaftlicher Methoden neu zu entwickeln und zu optimieren.
Die Absolventen dieses Studienschwerpunktes werden befähigt, Bauteile und Baugruppen – insbesondere aus Kunststoff – zu entwerfen, zu konstruieren und zu berechnen sowie moderne Methoden und Verfahren der Fertigung von derartigen Erzeugnissen in der beruflichen Tätigkeit anzuwenden.

Einsatzbereiche

  • Unternehmen des Maschinen- und Fahrzeugbaus
  • verarbeitendes Gewerbe
  • Ingenieur- und Entwicklungsbüros
  • Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden
  • technische Überwachung/Forschungseinrichtungen
  • ingenieurtechnische Dienstleistungsunternehmen

Tätigkeitsfelder

  • Forschung und Entwicklung
  • Sachverständiger/Technischer Leiter/Leitender Ingenieur
  • Ingenieur in Projektierung und Entwicklung
  • Promotion zum Dr.-Ing.

 

Studienschwerpunkt Energie- und Umwelttechnik:

Die im vorangegangenen Studiengang erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten werden im Masterstudium des Studienschwerpunktes »Energie und Umwelttechnik« vertieft und erweitert.
Im Fokus der Ausbildung steht dabei neben der Vertiefung des theoretischen und praktischen Wissens auch der Erwerb von wissenschaftlichen Arbeitsmethoden.
Folgende obligatorische Inhalte werden vermittelt:

  • Thermomanagement von Bauteilen
  • Computational Fluid Dynamics (CFD)
  • Energiesystemtechnik und -simulation
  • Wasserstofftechnologie
  • Dampf- und Gasturbinen
  • Projektmanagement
  • Bauteilsicherheit/Schadensfalldiagnose

Ergänzend dazu stehen Module zur Wahl:

  • Stoffdatenermittlung
  • Numerische Methoden der Strahlentechnik
  • Rechnergestützte Produktoptimierung
  • Strahlentechnik in Industrie, Forschung und Medizin
  • Heizungs- und Raumlufttechnik

Zur Vervollkommnung der praktischen Fähigkeiten dienen:

  • Projekt Maschinen- und Energietechnik
  • Expertenseminar mit renommierten Vortragenden
    aus Industrie und Wissenschaft

Die Master-Absolventen des Schwerpunktes "Energie und Umwelttechnik"
sind in der Lage, branchenspezifische Anlagen und Komponenten zu entwickeln, zu analysieren und zu optimieren.
Ein ausgeprägtes Systemverständnis für energietechnische Strukturen sowie fundierte wissenschaftliche Grundlagen qualifizieren den Master als Innovationsträger im Bereich energieeffizienter Technologien.

  • Auslegung und Optimierung von Prozessen, Anlagen und
    Komponenten der regenerativen und konventionellen
    Energietechnik
  • Erfassung und Beeinflussung des Systemverhaltens
    energietechnischer Strukturen

Master auf dem Gebiet der Energie- und Umwelttechnik sind Leistungsträger im Bereich der Energietechnik und -wirtschaft.

Einsatzbereiche

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Entwickler, Projektierer und Betreiber von Anlagen
  • zur Energieerzeugung und -speicherung
  • Unternehmen des energietechnischen Anlagenbaus
  • Forschungsabteilungen mit dem Schwerpunkt Energie
  • in Großunternehmen
  • Forschungsinstitute
  • Ingenieur-/Planungsbüros
  • Technische Überwachung und Aufsichtsbehörden
  • Akademische Laufbahn, Möglichkeit der Promotion

 

 

 

Letzte Änderung: 18. August 2016

Fachstudienberatung Master-SG

Für die Studienschwerpunkte Konstruktionstechnik, Produktionstechnik und Kunststofftechnologien:

Prof. Dr.-Ing.
Markus  Fulland

Z VII, Raum 135

03583 61-1831

Opens window for sending emailm.fulland@hszg.de


Für den Studienschwerpunkt Energie- und Umwelttechnik:

Prof. Dr.-Ing.
Jens Meinert

Z VII, Raum 122

03583 612-4849

Opens window for sending emailj.meinert@hszg.de

Kontakt

Postanschrift:
Hochschule Zittau/Görlitz
Theodor-Körner-Allee 16
02763 Zittau

Sitz:
Standort Zittau
Schwenninger Weg 1
Haus Z VII, Raum 126

Tel.: 03583 - 612 4813
Fax: 03583 - 61 1804

Opens window for sending emailf-m@hszg.de
www.maschinenwesen-zittau.de

Anmelden
Direktlinks & Suche
Loading