News

20. November 2020

Wir nehmen unsere Verantwortung ernst.

Gemeinsame Erklärung des Rektorats mit dem StuRa zum Umgang mit Covid-19 an der HSZG.


Drei Studierende mit Mundschutz im Praktikum
Foto: Sven MüllerLehrveranstaltungen in den Laboren finden auch weiterhin in Präsenz statt – in geteilten und gestaffelten Gruppen sowie unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Die Corona-Pandemie stellt unsere gesamte Gesellschaft vor Herausforderungen, insbesondere auch uns als Institution der Erwachsenenbildung.

In unserer Hochschule Zittau/Görlitz, in den Hörsälen, Seminarräumen und Laboren, kommen täglich
Menschen zusammen – Studierende, Dozierende sowie Beschäftigte. Hier versammeln sich unterschiedliche Altersgruppen, die alle ihre eigenen Erwartungen, Bedingungen und Interessen haben. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Pandemie erfordert dies ein besonders verantwortungsvolles und umsichtiges Handeln und Führen durch die Hochschulleitung – unter Einbeziehung aller Statusgruppen.

Wir nehmen unsere Verantwortung für den Gesundheitsschutz ernst!

Das bedeutet für uns in erster Linie, dass wir die Hygieneregeln, entsprechend der jeweils gültigen Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen, konsequent an der Hochschule umsetzen. Maskenpflicht, Abstandsregeln, regelmäßiges Lüften, Online-Lehre und Online-Sitzungen, Arbeiten im Schichtsystem – all dies ist für uns bereits Alltag geworden. Die Einhaltung dieser Maßnahmen ist für alle Mitglieder der Hochschule selbstverständlich, um so unseren Beitrag zur Eindämmung des allgemeinen Infektionsgeschehens zu leisten. Des Weiteren besprechen wir uns in wöchentlichen Webmeetings mit den Verantwortlichen aus den Fakultäten und Instituten, der Studierendenschaft sowie der Hochschulverwaltung zur aktuellen Lage an der Hochschule. Unsere bisherige Erfahrung zeigt, dass unser Hygienekonzept funktioniert und wir das Infektionsgeschehen an unserer Hochschule gut unter Kontrolle halten können. Auf dem Hochschulgelände selbst fanden bisher keine Infektionen statt.

Wir nehmen unsere Verantwortung als Bildungseinrichtung ernst!

Für uns heißt das, dass wir unseren Studierenden ein angemessenes Studieren ermöglichen wollen. Die Umstellung auf Online-Lehre ist dort unumgänglich, wo die Hygieneregeln nicht sicher einzuhalten sind. So finden einige Vorlesungen und theoretische Seminare online statt. Lehrveranstaltungen in den Laboren werden auch weiterhin in Präsenz stattfinden – in geteilten und gestaffelten Gruppen. Insbesondere für unsere Studienanfänger*innen ist dies von essenzieller Bedeutung. Dabei vergessen wir auch nicht unsere Lehrenden, mit denen wir in engem Kontakt stehen und dadurch die Organisation der Lehre flexibel dem jeweiligen Infektionsgeschehen anpassen können. In der Forschung und Hochschulverwaltung achten wir auf eine hygienekonforme Bürobelegung und in den Forschungslaboren führen wir die Experimente beispielsweise im Schichtbetrieb durch.

Mit dieser Vorgehensweise leisten wir einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Konsens. Wichtige Teile unserer Wirtschaft und die Kultur stehen still, damit andere Teile der Wirtschaft, die Bildung und Wissenschaft aufrechterhalten werden können. Die jungen Menschen, die wir jetzt ausbilden, werden wir in wenigen Jahren in unserem Land brauchen. Ihnen eine adäquate Ausbildung und unseren Mitgliedern ein sicheres Forschen, Arbeiten und Unterrichten zu ermöglichen – dafür setzen wir uns unter den gegebenen Umständen konsequent und verantwortungsbewusst ein.

Im Namen des Rektorates und des Studierendenrates der Hochschule Zittau/Görlitz.

gez. Prof. Dr.-Ing. Alexander Kratzsch, Rektor

Ihre Ansprechperson

M.A.
Almuth Müller
Rektorat
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.54
3583 612-3030
  • English Version: Joint statement by the Rectorate and the StuRa on dealing with Covid-19 at the HSZG.

    The corona pandemic poses challenges to our entire society, especially to us as an institution of adult education.

    In our Zittau/Görlitz University of Applied Sciences, in the lecture halls, seminar rooms and laboratories, every day
    People together - students, lecturers and employees. Different age groups come together here, each with their own expectations, conditions and interests. Against the background of the current pandemic, this requires particularly responsible and prudent action and leadership by the university management - involving all status groups.
    We take our responsibility for health protection seriously!

    For us, this means first and foremost that we consistently implement the hygiene rules at the university, in accordance with the Corona Protection Ordinance of the Free State of Saxony in force at the time. Duty to wear masks, distance rules, regular ventilation, online teaching and online sessions, working in shifts - all this has already become part of our everyday life. Compliance with these measures is a matter of course for all members of the university in order to make our contribution to containing the general incidence of infection. Furthermore, we discuss the current situation at the university in weekly web meetings with those responsible from the faculties and institutes, the student body and the university administration. Our experience to date shows that our hygiene concept works and that we are able to keep the incidence of infection at our university well under control. So far, no infections have occurred on the university grounds themselves.
    We take our responsibility as an educational institution seriously!

    For us, this means that we want to enable our students to study properly. The switch to online teaching is unavoidable where hygiene rules cannot be safely observed. Thus, some lectures and theoretical seminars take place online. Lectures in the laboratories will continue to take place in attendance - in divided and staggered groups. This is especially important for our first-year students. At the same time, we do not forget our lecturers, with whom we are in close contact and who can therefore flexibly adapt the organisation of teaching to the respective infection incidence. In research and university administration, we ensure that office occupancy conforms to hygienic standards, and in the research laboratories, for example, we carry out experiments in shifts.

    With this approach we make an important contribution to the social consensus. Important parts of our economy and culture stand still so that other parts of the economy, education and science can be maintained. The young people we are training now will be needed in our country in a few years' time. Providing them with an adequate education and enabling our members to research, work and teach safely - that is what we are consistently and responsibly committed to under the given circumstances.

    On behalf of the Rectorate and the Student Council of the University of Applied Sciences Zittau/Görlitz.

    signed. Prof. Dr.-Ing. Alexander Kratzsch, Rector

keyboard_arrow_up