SmartWingVAWT

Adaptive Profilgeometrie für vertikale Windturbinen

- mit veränderlichen Flügeln zum intelligenten Rotor

Das Ziel des Projektes ist die Steigerung der Effizienz von Windturbinen mit vertikaler Drehachse durch die Entwicklung einer formveränderlichen Flügelgeometrie. Bei der vertikalen Bauart ändern sich Anströmverhältnisse auf die Rotorblätter während des Umlaufs, so dass nur bei bestimmten Drehwinkeln ein positives Moment auf die Rotorachse erzeugt wird. Zur Vermeidung von Bereichen ohne effektiven Beitrag zur Energiegewinnung ist es erforderlich, dass sich die Geometrie der einzelnen Rotorblätter (z.B. Profilwölbung und Anstellwinkel) während der Drehung um die Achse ändert. So kann der Aufrieb in positiven Bereichen verstärkt werden, während negative Anteile durch entsprechende strömungsmechanische Formgebung minimiert werden. Als potentielle Technologie zur Realisierung der adaptiven Profilgeometrie sind sogenannte Macro Fiber Composite Aktoren angedacht.   

Fördermittelgeber

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK-Vorlaufforschung)

Projektpartner

ILK Dresden gGmbH (Link https://www.ilkdresden.de/)

Status

Genehmigtes Projekt

Laufzeit

01/2020 bis 12/2022

Prof. Dr.-Ing.
Tobias Kempe
Standort Zittau
Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 122
03583 612-4842
Sprechzeiten
Dienstag 13:00 bis 14:00 Uhr
keyboard_arrow_up